Zuchtzulassungsprüfung bestanden

Um pünktlich am Samstag, 16.07.2011, auf dem Ausbildungsplatz zu sein, sind wir schon am Vorabend angereist und kamen nach fast 6 stündiger Fahrt in Waßmannsdorf an. Wir wollten uns das Gelände der Landesgruppe Berlin-Brandenburg schon mal anschauen und Lilly sollte die Gelegenheit haben den ganzen Platz ausgiebig zu beschnüffeln.
Zu unserem Glück fuhr kurz nach uns Herr Saß mit seinem Camper-Beagle-Wohnmobil vor. Er erzählte uns von der Möglichkeit auf dem Gelände zu übernachten, so dass dann prompt auch unser „Problem der Stellplatzsuche“ eine Lösung fand. Die Mitglieder der Landesgruppe nahmen uns sehr nett auf, versorgten uns mit Strom und erklärten uns alles. Nach der langen Fahrt waren unsere Beagle froh darüber gemeinsam mit den Camping Beaglen Saß im Auslauf toben und spielen zu können.
So wie der Abend endete, so begann auch der eigentliche Prüfungstag: „mit freiem Auslauf auf dem Hundeplatz“.
Für das Wohl der Zweibeiner hatten die wirklich fleißigen Mitglieder der Landesgruppe Berlin-Brandenburg mit Kaffee und belegten Brötchen gesorgt.
Nachdem sich der Platz füllte und die Zuchleiterin des BCD, Frau Reichert, eintraf ging auch schon die Ankörung los. Wir wurden ♥-lich von Frau Reichert begrüßt. Es war eine sehr entspannte Atmosphäre, auch wenn alle Hundeführer sicherlich aufgeregt waren. Lilly bekam die Startnummer 3, welche zugleich meine Glückszahl ist. Als erstes mußten alle „Prüflinge“ die Geräuschempfindlichkeitsprüfung bestehen. Hierzu waren Halter oder Halterin nebst Hund oder Hündin allein auf dem Platz. Ich leinte Lilly ab und sie flitzte glücklich über den Rasen. Knall: Lilly rannte fröhlich weiter. Nochmal Knall: und Lilly lief auf Herrn Warneke zu und schaute neugierig nach was er da in den Händen hält. Das Lachen einiger Zuschauer war nicht zu überhören. Die nächsten Prüfungen legte Lilly mit der gleichen Fröhlichkeit ab wie die erste. Sie lief mit der Meute und ging freundlich an ihrem Gegenüber vorbei. Selbst die Dame auf Gehhilfen oder die Frau mit dem Regenschirm waren für sie normaler Alltag. Lilly hatte Spaß und fühlte sich genauso wohl in dieser Landesgruppe wie wir auch. Sie bestand mit besten Ergebnissen! Nach Überreichung der Ahnentafel mit eingetragener Zuchtzulassung setzte ich mich erstmal stolz auf die vom Kennel „Silky Village“ gespendete Bank.

 

 

Wir haben uns sehr darüber gefreut, dass Lilly’s Züchterin Sigrid Seidendorf und Marcel Gräf mit Shana (Lilly’s Schwester) dabei waren.
Es war unsere erste Ankörung und wir waren im Vorwege schon sehr aufgeregt. Aber diese nette, ruhige Atmosphäre in der Landesgruppe machte daraus einfach einen unvergesslichen Tag. Herzlichen Dank an die LG Berlin-Brandenburg, Herrn Warneke, Frau Rechtacek und Frau Reichert für diese durch und durch gelungene Veranstaltung.